Hormontherapie

Wie sie meinem Lebenslauf entnehmen können, habe ich einen Teil meiner Ausbildung bei Herrn Univ. Prof. DDr. Johannes Huberabsolviert. Prof. Huber ist unumstritten einer der anerkanntesten Fachmänner für Hormontherapie und esthetische Gynäkologie in Österreich und weltweit. Ich konnte in dieser Zeit viel von ihm für die persönliche Betreuung von Patientinnen mit Hormonstörungen sowie über esthetische Gynäkologie lernen.

Zielgebiete einer Hormontherapie :

  • Menstruationsstörungen (Zwischenblutungen, zu starke Blutungen, keine Menstruation usw.)

  • Schmerzen während der Monatsblutung

  • Endometriose

  • Die richtige Verhütungswahl (Nach dem Motto: „Es gibt nicht DIE Pille oder DAS Verhütungsmittel das für ALLE Frauen geeignet ist.)

  • Abklärung von Hormonstörungen bei Kinderwunsch

  • Therapie von Bartwuchs

  • hormonelle Therapieoptionen weiblicher Problemzonen

Wechselbeschwerden:

Die medizinische Therapie der Wechselbeschwerden ist eine der meist diskutierten Themen der Medizin. Seit der WHI-Study ist kein Stein mehr am anderen. Seit Veröffentlichung dieser Studie sind ganz klare Richtlinien zur Therapie von Wechselbeschwerden gegeben. Bei Wechselbeschwerden muss man individuell und entsprechend dem aktuellen Wissensstand (WHI Study) vorgehen. Eine zeitlich unbegrenzte Hormontherapie ist heute nicht mehr indiziert, sogar hinsichtlich Krebserkrankungen gefährlich. Aus diesem Grund wird jegliche Therapie der Frau angepasst, kontrolliert und gegebenenfalls geändert. Gerne verwende ich auch Alternativmedikamente.